gebaeude

Das Konsortium

Die Geschäftsstelle des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel koordiniert und veröffentlicht die vielfältigen Angebote aller sechs Konsortialpartner. Sie verteilen sich über verschiedene Standorte Schleswig-Holsteins und besitzen unterschiedliche Schwerpunkte.

Forschungs- und Entwicklungszentrum FH Kiel GmbH

Mit maßgeschneiderten Lösungen begleitet das FuE-Zentrum FH Kiel GmbH seit Jahren Unternehmen zum wirtschaftlichen Erfolg. Dazu bringt es das gesamte Potenzial der Hochschule und das Wissen von mehr als 150 Professorinnen und Professoren ein. Es ist Leadpartner im Konsortium und bietet als Projektpartner in der Digitalen Fabrik vom CIMTT anschauliche Beispiele aus dem Bereich Maschinenbau, dazu zählen Roboter und digitale Montageplätze. Aktuelle Projekte zu Erneuerbaren Energien und Maritimer Technik runden das Spektrum.

Lebensmittelinstitut KIN

Seit über 50 Jahren stehen am KIN Sicherheit und Verbesserung von Lebensmitteln im Mittelpunkt des Handelns. Am Standort Neumünster lassen sich unter anderem Systeme zur Schnellanalyse begutachten. Darüber hinaus bietet das KIN-Lebensmittelinstitut Lösungen für eine flexible Produktion, mit der sich rasch auf Änderungen am Markt reagieren lässt.

UniTransferKlinik Lübeck

Projekt- und Qualitätsmanagement für Medizinprodukte und Life Sciences sind Kernthemen an der UniTransferKlinik. Sie unterstützt Unternehmen bei der Entwicklung und Einführung neuer Produkte. Eine wesentliche Rolle spielt dabei die Erfüllung gesetzlicher und normativer Anforderungen.

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

An der Kieler Universität entwickelte Ideen und Erfindungen tragen zum technologischen und gesellschaftlichen Fortschritt bei. Besonders bei Fragen zu Geschäftsmodellen und Innovationsmanagement unterstützt und vernetzt die CAU Akteurinnen und Akteure aus Industrie, Behörden und Wissenschaft. Überdies können Unternehmen von der CAU ihre Fähigkeit zur Digitalisierung bestimmen lasssen.

Universität zu Lübeck

Uni Lübeck Logo

Aus dem Fächerspektrum mit Informatik, Naturwissenschaften und Technik zog die Hochschule ihr Motto: Im Fokus das Leben. Über sie erhalten Unternehmen Zugang zu aktuellen Erkenntnissen aus Forschung und Entwicklung zum Thema Interoperabilität. Darunter fällt das Kernthema von Industrie 4.0: Die Vernetzung unterschiedlicher IT-Systeme im Unternehmen und über seine Grenzen hinweg. Weitere Beispiele sind die Erfassung und Verarbeitung großer Datenmengen oder die Mustererkennung unter Einsatz von künstlicher Intelligenz.

Technische Hochschule Lübeck

Angewandte wirtschaftsnahe Forschung steht für die Technische Hochschule Lübeck gleichwertig neben einer praxisorientierten Lehre. Zusätzlich zu Orientierungshilfen für den Einstieg in den Digitalisierungsprozess bietet sie Unternehmen Instrumente zur Analyse, Entwicklung und Umsetzung ihres digitalen Transfers.