Wirtschaftlichkeit - Projekte absichern und neues Management

Gibt es praxisnahe Methoden, mit denen ich einen Ablaufplan zur Digitalisierung meines Unternehmens entwickeln kann? Lassen sich in meinem Unternehmen besonders zeitintensive Prozessabläufe verkürzen? Wie kann ich den Materialwaren- und Informationsfluss im Betrieb und zu meinen Zulieferern optimieren?

Wirtschaftlichkeitsanalysen

Die Wirtschaftlichkeit bei der Einführung von digitalen Lösungen hat für den Mittelstand einen hohen Stellenwert. Bei der Ermittlung der technologischen Einführungs- und Folgekosten greifen wir auf geeignete Checklisten zurück und ermöglichen eine Risikoabschätzung Ihrer Digitalisierungsprojekte.

Fahrplan zur Digitalisierung

Die KMU wissen nicht immer genau, wie sie sich der Digitalisierung nähern sollen. Es fehlt in vielen Fällen eine Orientierungshilfe für den richtigen Anfang. Wir entwickeln mit Ihnen eine Roadmap für die Digitalisierung Ihres Unternehmens und helfen durch ein systematisches Vorgehen, Fehler zu vermeiden.

Logistik und Ortung

Das Internet of Things (IoT) ist ohne Ortungs-Technologien kaum möglich. Mit modernen Funkstandards lassen sich sowohl Smart City- als auch Smart Home-Konzepte umsetzen. In anderen Bereichen unterstützen sie die Optimierung von internen und externen Prozessen. Und das bei oft geringem Ressourceneinsatz. Unser Kompetenzteam zeigt Ihnen, wo auch Sie Ortungstechnologien in ihrem Unternehmen einsetzen können.

Das können wir für Sie tun

  • Projekte Sie haben eine konkrete Projektidee? Vielleicht sind wir ja Ihr zukünftiger Projektpartner.
  • Unternehmenssprechstunde Lassen Sie uns darüber sprechen, welche Unterstützung für Sie die richtige ist.
  • Workshops Neben offenen Workshops führen wir auch firmenspezifische Workshops durch.
  • Labtour Digitalisierung erleben: Lernen Sie die Möglichkeiten im Rahmen einer unserer Labtouren kennen.

Wirtschaftlichkeitsanalysen

Um den Erfolg Ihres Digitalisierungsvorhaben wirtschaftlich abzusichern, greifen wir auf bewährte Methoden zur Ermittlung der Wirtschaftlichkeit zurück. Lernen Sie mit uns, wie Sie diese passgenau auf Ihr Unternehmen anwenden können.

Potentialanalyse: Digitalen Reifegrad ermitteln

Für Sie als mittelständisches Unternehmen ist es zunächst von hoher Relevanz zu erfahren, wo überhaupt Ihr Unternehmen steht. Mit der Potentialanalyse erhalten Sie eine Auswertung und die ersten Einblicke, inwieweit Ihr Unternehmen im Bereich der Digitalisierung fortgeschritten ist. Hier ist es wichtig, dass mithilfe einer Potentialanalyse erste Prioritäten gesetzt werden, welche Bereiche als erste abgearbeitet werden müssen.

Kosten-Nutzen-Analyse

Während der Digitalisierung Ihres Unternehmen sollten Sie mit der Zeit eine Steigerung des Nutzens und eine Senkung der Kosten feststellen. Zudem ergeben sich für Sie u.a. neue Absatzchancen und die Kommunikation zu Ihren Kunden wird verbessert.

Laut der Studie "Digital Value 2018" von Horváth & Partners können 34 Prozent der digitalisierten Unternehmen eine Veränderungen in ihrem Kundenportfolio erkennen. Weitere 24 Prozent stellen eine starke Auswirkungen auf ihre Zielmärkte fest.

SWOT-Analyse

Mithilfe der SWOT-Analyse können Sie im Rahmen der Digitalisierung die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens analysieren. Weiterhin können Chancen und Risiken aufgezeigt werden, die auf Ihr Unternehmen zukommen könnten. Das Werkzeug wird Ihnen einen aktuellen Ist-Zustand aufgezeigen, mit dem Sie Ihr Unternehmen im Digitalisierungsprozess verbessern können.

Fahrplan zur Digitalisierung

Finden Sie die passende Methodik für Ihr Unternehmen und lassen Sie sich anhand von Checklisten und Fahrplänen den Einstieg und die weitere Entwicklung erleichtern. Wir fahren mit Ihnen entlang der Roadmap und erklären, welche Schritte notwendig sind. Entdecken Sie zudem unsere Checklisten, die Ihnen helfen, strukturell und koordiniert vorzugehen.

Arbeiten und Führung 4.0

Die digitale Transformation geht nicht spurlos am Selbstverständnis von Führung vorbei. Wir zeigen auf, wie wichtig das Umdenken auf Führungs- und Mitarbeiterebene ist, um reibungslos im ganzen Team die Digitalisierung durchzuführen. Dabei spielt das Change-Management eine große Rolle. Wie dieses erfolgreich umgesetzt wird und was die Transformation genau für Mitarbeiter sowie Führung bedeutet, vermitteln wir Ihnen gern.

Change-Management

Für eine erfolgreiche Umsetzung der digitalen Transformation braucht es nicht nur eine Strategie, sondern auch gutes Change-Management. Wir haben die wichtigstens Eckpunkte hier für Sie zusammengefasst: Change-Management.

Digital Leadership

Der digitale Wandel sowie der hohe Bedarf an Anpassung an die globalen und ökologischen Herausforderungen verlangen von den Unternehmen eine immer höhere Flexibilität und Innovationsfähigkeit. Das verändert auch das Management und die Unternehmensorganisation

Mehr über Digital Leadership erfahren

Arbeiten 4.0

Die digitale Transformation hat ebenfalls einen starken Einfluss auf die Arbeitswelt. Homeoffice und mobiles Arbeiten sind nur zwei Elementes eines neuen Verständnisses von Arbeit.

Mehr über Arbeiten 4.0 erfahren

„Nicht die neue Technologie ist der Bruch mit der Vergangenheit, sondern die neue Arbeitsweise.“
Raimund Schlotmann

Virtuelle Teamarbeit

Virtuelle Teamarbeit wird immer wichtiger, nicht nur zu Pandemiezeiten. Doch wie können Sie virtuelle Teamarbeit organisieren? Und wie sind Ihre Mitarbeitenden im Homeoffice produktiv?

Virtuelle Teamarbeit organisieren

Der Tod jeder virtuellen Teamarbeit ist das E-Mail-Postfach. Warum das so ist und welche Tools Sie benutzen sollten, erfahren Sie auf dieser Seite:

Kollaboratives Arbeiten

Home-Office richtig einrichten

Plötzlich sind alle im Home-Office. Welche rechtlichen Hürden gibt es und was sollten Ihre Mitarbeitenden beachten? Das alles haben wir für Sie auf dieser Seite zusammengefasst:

Home-Office richtig einrichten

Einzelhandel in der Coronakrise: Wie die Digitalisierung hilft

Covid-19 und die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Pandemie stellen gerade jetzt den stationären Einzelhandel und die Gastronomie vor große Herausforderungen. Besonders betroffen sind Läden, die weder Onlineshop noch Lieferservice haben. Noch schlechter geht es den Gastronomie-Betrieben und Veranstaltern, die auf die physische Anwesenheit ihrer Gäste angewiesen sind. Was also tun? Wir haben mit dem Kompetenzzentrum Handel gesprochen.

Hier geht es zu den Tipps

Ihr Kompetenzteam im Bereich Wirtschaftlichkeit

Prof. Dr. Horst Hellbrück
Teilprojektleiter

Prof. Dr. Horst Hellbrück

Deborah Henkels
Wirtschaftlichkeit

Deborah Henkels
Telefon: 0451 300 5711

Rami Hamdo
Wirtschaftlichkeit

Rami Hamdo
Telefon: 0451 300 5711

Lisa Neumann
Wirtschaftlichkeit

Lisa Neumann
Telefon: 0451 300 5711