Mikrowellentunnel

  • Erlebnisräume Lebensmitteltechnik

Diese Mikrowellenanlage kann mit digitalen Werkzeugen ausgestattet werden, die den Produktionsprozess in allen Phasen überwachen und unterstützen.

Was ist der Mikrowellentunnel?

Hierbei handelt sich um eine kontinuierliche Mikrowellen-Anlage, die aufgrund der thermischen Behandlung einer Garung und Haltbarmachung von Lebensmitteln dient.

Wo findet der Mikrowellentunnel Anwendung?

Potenzielle Anwendungen für die Mikrowellentechnologie in der Lebensmittelbranche können die Pasteurisation von Produkten (z.B. Toastbrot, Gemüse, Fertiggerichte), die Veredelung von Produkten (z.B. Röstung von Nüssen), Einrichtung von Anlagensystemen zur Dekontamination von Produkten (z.B. Nüsse, Samen, Kräuter, Gewürze) oder die Herstellung von Fertiggerichten mit mehreren Produktkomponenten sein. Lichtschranken sorgen dafür, dass über den gesamten Behandlungsprozess die Produktposition bekannt ist. Auch Stückzahlen können hier leicht erfasst werden.

Wie können mich die digitalen Funktionen unterstützen?

Mithilfe einer Thermokamera am Auslauf des Tunnels kann die Temperaturverteilung jeder Produktoberfläche bestimmt und bei Bedarf auch dokumentiert werden. Dabei ist neben klassischen Kontrollen durch Personal auch ein Programm zur intelligenten Bildverarbeitung denkbar, um potenzielle Temperaturabweichungen aufzudecken. Im Falle von Abweichungen kann so direkt eine Anpassung der Wärmebehandlung erfolgen.

Was kann ich erleben?

Zunächst lernen Sie das Funktionsprinzip des Mikrowellentunnels kennen. Außerdem zeigen wir Ihnen potenzielle Technologien auf, die beim Verarbeiten von Lebensmitteln unterstützen können.

Der Nutzen

  • Schonende Behandlung durch individuelle Erhitzung einzelner Komponenten
  • Automatisierte Dokumentation von Qualitätsparametern wie Wärmeverteilung
  • Produktwechsel ohne aufwendiges Umrüsten

Ihr Experten-Team

Sie haben Fragen oder möchten den Mikrowellentunnel mit seinen Möglichkeiten erleben? Dann sprechen Sie uns gerne an. Wir zeigen Ihnen die Potenziale, die in diesem Szenario stecken.

Justin Stefan
Kundenspezifische Herstellungsprozesse/ Digitalisierung von Schnittstellen

Justin Stefan
Telefon: 04321 601 55

Anfahrt KIN Lebensmittelinstitut Neumünster www.google.de