Digitale Stadtwerke durch Innovationsmanagement

  • Erfolgsgeschichte

Ein stabiles Innovationsmanagement zu verankern, eröffnet Unternehmen die Chance, Digitalisierung als Innovationsprozess zu begreifen. Da interne Ressourcen und Know-how den externen Ansprüchen digitaler Transformation nicht immer entsprechen, bot die Teilnahme an unserem Innovationsfähigkeit Assessment acht Stadtwerken eine wertvolle Alternative, um innovative Denk- und Handlungsanstöße zu entwickeln.

Am Assessment nahmen Mitarbeitende unterschiedlicher Funktionsbereiche und Hierarchieebenen teil. Jedes der Stadtwerke erhielt im Anschluss an die Befragung einen unternehmensspezifischen Überblick über den Status Quo ihrer Innovationsfähigkeit. Der Vergleich der Innovationstätigkeiten anderer Branchenteilnehmer zeigte den Unternehmen außerdem die eigenen Stärken und Schwächen auf.

Mit drei Kernelementen gemeinsam ans Ziel

Als Basis für den Workshop diente ein standortübergreifender Report. Anhand des Innovation Excellence Models strukturierten die Teilnehmer*innen dann die unternehmensinternen Ausbaupotentiale. Um das Innovationsmanagement auf erfolgreiche Füße zu stellen, ist eine Fokussierung wichtig. Daher legten alle Stadtwerke drei Schwerpunkte fest, die die Digitalisierung durch Systematisierung ermöglichen soll. Darauf aufbauend fokussierte sich der weitere Verlauf des Workshops unter Leitung von Herrn Prof. Schultz auf die Dimensionen Innovationskultur, -strategie und -prozess.

Innovation Excellence Models

Das Innovation-Excellence-Modell ist die Grundlage für die Bewertung und das Benchmarking von Innovationsmanagement und Innovationsleistung in der Innovations-Benchmarking-Studie innovate! neu.

So lief der Workshop

Die einzelnen Gruppen entwickelten realistische Lösungsansätze, um Mitarbeitende möglichst umfassend mitzunehmen. Dabei wurden wichtige Parameter zur Implementierung einer Innovationsstrategie identifiziert. Durch die Definition eines Innovationsprozess wurden außerdem interne Abläufe und Entscheidungsparameter, Zuständigkeiten und Verantwortungsbereiche geklärt. Der rege Austausch der Mitarbeitenden brachte schließlich viele Ideen für konkrete Handlungsmaßnahmen hervor, die nun in die einzelnen Unternehmen getragen und intern aufgearbeitet werden können.

Sie haben Interesse an einem Innovationsfähigkeit Assessment oder anderen Projekten? Hier erfahren Sie mehr

Ansprechpartner

Prof. Dr. Carsten Schultz
Teilprojektleiter Innovationsmanagement

Prof. Dr. Carsten Schultz

Marcus Westphal
Innovationsmanagement

Marcus Westphal
Telefon: 0431 880 2190