Gastronomie: Digitales Qualitätsmanagement am Weissenhäuser Strand

  • Erfolgsgeschichte
  • Weissenhäuser Strand GmbH
  • ca. 500 Mitarbeitende
  • Ferienressort
  • Machbarkeitsanalyse & Umsetzung

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel unterstützt die Weissenhäuser Strand GmbH & Co.KG bei der Einführung eines digitalen Qualitätsmanagementsystems, speziell für das HACCP-System. Durch das Führen von Checklisten auf Tablets und Smartphones wird die Umsetzung und Überwachung von Qualitätsstandards effizienter, nachhaltiger und schneller.

Einfache Kontrollen und barrierefreie Datenverarbeitung

Die Weissenhäuser Strand GmbH & Co.KG ist einer von Deutschlands größten Ferien- und Freizeitparks an der Ostsee. Die Einhaltung von Richtlinien hat auch im Gast- und Hotelgewerbe oberste Priorität. Gesetzliche Vorgaben können auch mit digitalen Lösungen einfacher und effizienter erledigt werden. Statt Papier nutzen die Mitarbeitenden nun mobile Endgeräte, um die Hygiene-, Kontroll- und sonstige Checklisten zu führen. Damit werden nicht nur Kosten gespart, sondern die Mitarbeitenden haben wieder mehr Zeit für ihre eigentlichen Aufgaben.

So funktioniert die Software

Die Mitarbeitenden bekommen Ihre Aufgaben termingerecht auf einem Tablet oder Handy angezeigt. Sie können dort direkt die ausgeführten Maßnahmen dokumentieren und unterschreiben. Fotos können als Ergänzung in der Checkliste miterfasst werden.

Die als Arbeitsgrundlage dienenden Unterlagen, wie Bedienungsanleitung, Sicherheitsdatenblätter, Betriebsanweisungen usw. sind bislang als Dokument in Ordnern hinterlegt und mussten bei offenen Fragen oder Unterweisungen herausgesucht werden. Jetzt stehen alle Dokumente auf Knopfdruck den Mitarbeitenden auf dem Tablet, verknüpft mit dem jeweiligen Objekt, zur Verfügung.

Die Kontrolle der ausgefüllten Checklisten übernimmt das System und meldet Abweichungen und Störungen an die Vorgesetzten. So entfällt die tägliche Überprüfung der Papier-Checklisten. Bei besonders starken Abweichungen kann das System automatische E-Mails an hinterlegte Empfänger*innen versenden. So kann deutlich schneller als früher reagiert werden.

Mögliche Anwendungsbeispiele

  • Überprüfung der Sicherheitseinrichtungen
  • Beurteilung von Mitarbeitenden
  • Online Unterweisungen von rechtsrelevanten Inhalten und Unterlagen
  • Erfassung von Betriebsstörungen
  • Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen

Kühleinrichtungen digital überwacht

Die notwendige Überprüfung von Temperaturen in den Kühleinrichtungen wird ebenfalls durch das System ausgeführt. Dies ist durch die Integration von batteriebetriebenen Temperatursensoren möglich, welche automatisch über WLAN mit der Software kommunizieren. Die Software überwacht im 5-Minuten-Takt die Temperaturen und schlägt bei Abweichungen sofort Alarm. So können durch die schnelle Meldung größere Schäden vermieden werden. Die Einrichtung kann ohne Kabelinstallationen ausgeführt werden.

Vorteile für Belegschaft und Unternehmen

  • Die Mitarbeitenden werden automatisch an Termine erinnert
  • Es kann nichts vergessen werden
  • Fehlerquellen werden deutlich reduziert
  • Die Dokumentation ist immer vollständig
  • Die Daten sind sofort und überall verfügbar
  • Papier und Kosten werden gespart

Ihr Ansprechpartner

Justin Stefan
Technologie, Nachhaltigkeit

Justin Stefan
Telefon: 04321 601 55

Dieses Praxisbeispiel finden Sie auch im aktuellen Themenheft von Mittelstand-Digital.

Ob kontaktloser Check-in im Hotel, der Start eines eigenen Onlineshops oder smartphonegestütztes Bestellen und Bezahlen im Restaurant: Auch im Handel und Gastgewerbe hat die Corona-Pandemie vielerorts einen regelrechten Digitalisierungsschub ausgelöst.

Jetzt bestellen oder herunterladen.