Digital Challenge 2021: Jetzt als Unternehmen anmelden!

  • Digital Challenge

Es geht wieder los! Die Digital Challenge 2021 steht in den Startlöchern. Unter dem Motto „Sustainable Disruption – Mensch, Umwelt, Wirtschaf“ werden wieder Unternehmen gesucht, die sich eine Woche lang von Studierenden auf den digitalen Prüfstand stellen lassen. Kleine und mittelständische Unternehmen können sich jetzt anmelden!

Gemeinsam mit dem Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Kiel richtet The Bay Areas e.V. vom 8. bis 12. November 2021 die diesjährige Digital Challenge an den Standorten Heide, Flensburg, Kiel und Lübeck aus. Unterstützt werden die beiden Ausrichter dabei von den jeweiligen Hochschulen der Standorte.

Wie funktioniert die Digital Challenge?

Im Zuge der Digital Challenge lassen Unternehmen ihr traditionelles Geschäftsmodell von Studierendengruppen vor dem Hintergrund der Digitalisierung auf den Prüfstand stellen. Diese findet innerhalb einer Projektwoche statt, die je nach Corona-Lage auch digital durchgeführt werden kann. Aufgabe der Teilnehmer*innen ist es, ein Konzept oder eine detaillierte Beschreibung für ein innovatives Geschäftsmodell zu entwickeln, das das bisherige Geschäftsmodell des Umsetzungsunternehmens ersetzen könnte. Die Arbeitsergebnisse werden durch ein Board aus Expert*innen mit langjähriger Erfahrung in Digitalisierungsfragen überprüft. Hauptkriterien zur Beurteilung der neuen Geschäftsmodelle sind insbesondere der Innovationscharakter, die Umsetzbarkeit der Idee und die Performance der Studierenden.

Nachhaltigkeit als Teil der Digitalisierung

Das diesjährige Thema der Digital Challenge ist „Sustainable Disruption – Mensch, Umwelt, Wirtschaft“. In einer stetig komplexer werdenden Welt bedeutet Nachhaltigkeit für Unternehmen, dass diese auf mehrdimensionale Geschäftsmodelle angewiesen sind. Gerade in aktuellen Zeiten sind Unternehmen gezwungen, für ihre Tätigkeiten und Leistungen, ihre Mitarbeiter*innen und die Umwelt Verantwortung zu übernehmen – im eigenen Betrieb und in der Wertschöpfungskette.

Mit der Formulierung der „17 Ziele für nachhaltige Entwicklung“ haben sich die Vereinten Nationen im Rahmen der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ der Sicherung dieser auf ökonomischer, sozialer sowie ökologischer Ebene verschrieben. Diese Zielsetzungen finden sich ebenso in den Förderrichtlinien aktueller Förderprogramme des Landes Schleswig-Holstein.

Nachhaltigkeit schafft Vertrauen bei Kund*innen, Mitarbeiter*innen und in der Öffentlichkeit. Gleichzeitig stärkt ein Nachhaltigkeitsansatz die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens. Wer transparent über sein Unternehmenshandeln kommuniziert, wird das Prinzip Nachhaltigkeit auch in der Unternehmensstrategie verankern und seine soziale und ökologische Leistung stetig verbessern. Indem Unternehmen Nachhaltigkeitsleitbilder entwickeln, können sie ökologische, soziale und ökonomische Herausforderungen erkennen und kontinuierlich daran arbeiten, sich zukunftsfähig und langfristig tragfähig aufzustellen. Nachhaltigkeit wird und ist Teil des Wertversprechens eines Produktes oder einer Leistung und stärkt die Wettbewerbsfähigkeit.

Für weiter Informationen rund um die Teilnahme bei der Digital Challenge 2021 kontaktieren Sie gerne Marcus Westphal.

Marcus Westphal
Innovationsmanagement

Marcus Westphal
Telefon: 0431 880 2190

Das war die Digital Challenge 2020