Agile Tools #06 - Persona

  • Experten-Stimme

Welche Wünsche und Erwartungen hat meine Kundschaft an meine Produkte und Dienstleistungen? Personas helfen, sich in die Zielgruppen hinein zu denken. Wir stellen das Tool kurz vor.

Was sind Personas?

Personas sind fiktive Personen, die die Bedürfnisse und Erwartungen von Kund*innen symbolisieren. Sie veranschaulichen sozusagen typische Vertreter*innen der Zielgruppe. Damit ist es sehr viel einfacher, Produkte und Dienstleistungen aus Sicht der Kunden zu entwickeln oder ihre Customer Journey zu analysieren.

Wie kann ich Personas erstellen?

Personas sollten in einem Team erstellt werden. In der Regel reicht ein Workshop von 2-6 Stunden aus. Es gilt zunächst typische Vertreter*innen der Kundschaft zu sammeln, am besten auf einem Flipchart. Danach erhält jede der Personas einen Namen und ein Gesicht. Die Gesichter können aus Zeitschriften oder Katalogen ausgeschnitten werden. So fällt es dem Team viel leichter, sich in die Personen hinein zu versetzen. Anschließend wird diskutiert, welche Erwartungen diese Personen an das Produkt oder die Dienstleistungen haben und welche Bedürfnisse damit verbunden sind. Was könnte dieser Person auch über die Produktpalette hinaus angeboten werden? Welche neuen Produkte könnten für sie entwickelt werden? Sind digitale Angebote für diese Person geeignet? Als Diskussionsgrundlage sind auch echte Kundenumfragen hilfreich.

Worauf muss ich noch achten?

Bei der Erstellung der Personas sollten Sie sich nicht in Kleinigkeiten verlieren. Wenn eine Eigenschaft nicht wesentlich für die Kaufentscheidung ist, muss sie auch nicht weiter beachtet werden. Zudem ist es wichtig, sich von der eigenen Sichtweise zu entfernen und zu überlegen, welche anderen Perspektiven möglich wären.

Autorin

Jessica Kordouni
Öffentlichkeitsarbeit

Jessica Kordouni